Autor Thema: Auftrags-Bestand und verrechenbare Positionen  (Gelesen 3020 mal)

Offline LGeyer

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 56
    • http://www.EDV-Berater-Online.de
Auftrags-Bestand und verrechenbare Positionen
« am: 09. August 2012, 20:37:10 »
Frage: In der Auswertung "Entwicklung betrieblicher Kennzahlen" wird ein Auftragsstand angezeigt. In der Auswertung "Verrechenbare Positionen" wird eine Summe über diese Positionen ausgegeben. Diese Werte sind normalerweise gleich. Manchmal aber nicht. Woran liegt das?

Antwort:
In den verrechenbaren Positionen werden alle Auftragspositionen aufgelistet. Der Wert einer Position ergibt sich aus dem Auftrag, wenn noch kein Lieferschein erstellt wurde. Wurde ein Lieferschein erstellt, ergibt sich der Wert aus der im Lieferschein angegebenen Menge. Wurde nur eine Teil-Lieferung durchgeführt, kann auch nur diese Teil-Menge verrechnet werden. Die Differenz wird erst dann verrechenbar, wenn der Rest geliefert wurde. Die Auflösung dieser Differenz erfolgt also entweder durch einen Lieferschein über die Restmenge oder - bei einer Minderlieferung - durch die Rechnungsschreibung, bei der die Auftragsposition als erledigt gekennzeichnet wird.