Autor Thema: Anleitung für Serien-E-Mails  (Gelesen 4528 mal)

Offline LGeyer

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beitrge: 57
    • http://www.EDV-Berater-Online.de
Anleitung für Serien-E-Mails
« am: 03. Mai 2011, 08:37:31 »
Der Versand von personalisierten Serien-E-Mails bzw. Newslettern ist in wenigen Schritten machbar.

Zunächst ist die Zielgruppe zu definieren. Dies erfolgt über die Funktion "Adressen selektieren". Als Kriterien können (fast) alle Felder der Adressverwaltung verwendet werden, also z.B. PLZ-Gebiet, Telefon-Vorwahl, aber auch Branchenangaben. Weitere Möglichkeiten bieten die frei definierbaren Selektierungs-Kennzeichen, die auch untereinander einfach logisch kombiniert werden können (und, oder, und nicht). Aber auch Kriterien wie "letzter Kontakt" oder "nächster geplanter Kontakt" können verwendet werden.
Zielgruppen werden gespeichert und können über einen frei wählbaren Namen abgerufen werden.

Als zweites ist der E-Mail-Text zu gestalten. Dies kann sowohl als reine Text-E-Mail als auch als HTML-E-Mail erfolgen. Letztere kann auch Abbildungen enthalten. Zur Personalisierung können verschiedene Platzhalter verwendet werden, die dann beim Versand der Serien-E-Mail durch aktuelle Werte wie z.B. die Anrede ("Sehr geehrter Herr Müller") ersetzt werden. Auch die in TelMarkt möglichen "Dummy-Partner" können einbezogen werden. Dummy-Partner sind namentlich nicht bekannt, sondern nur z.B. durch ihre Funktion ("Leitung Marketing"). In diesem Fall könnte die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren" lauten.
Auch Standard-E-Mail-Texte werden gespeichert und können über einen Namen (auch für einzelne E-Mails) abgerufen werden.

Zum eigentlichen Versand der Serien-E-Mail müssen Sie nur noch angeben, an welche Zielgruppe welcher E-Mail-Text versendet und welches E-Mail-Konto dafür verwendet werden soll.

Wenn Sie möchten, können Sie für jeden Empfänger in seine Kontakt-Historie einen Eintrag erstellen oder generieren lassen.

Nach dem Versand erstellt TelMarkt eine Log-Datei, in der alle aufgetretenen Probleme (keine E-Mail-Adresse eingetragen u.a.) sowie die Anzahl der Kontaktpersonen in der Zielgruppe, die Anzahl gefundener Fehler und die Anzahl der versandten E-Mails protokolliert werden.

Offline LGeyer

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beitrge: 57
    • http://www.EDV-Berater-Online.de
Re: Anleitung für Serien-E-Mails
« Antwort #1 am: 05. Mai 2011, 00:54:54 »
Für eine Serien-E-Mail wurde bei 58 Kontaktpersonen das entsprechende Selektierungs-Kennzeichen gesetzt. Laut Logfile wurden aber nur 42 E-Mails versandt. Was kann die Ursache sein?

Für jede Selektierung können außer den Kriterien (PLZ, Telefon-Vorwahl usw.) zusätzliche Optionen gesetzt werden. Standardmäßig ist dort definiert, dass nur Kontaktpersonen in Hauptverwaltungen angeschrieben werden. Die Option "Kontaktpersonen in Niederlassungen" muss extra gesetzt werden. Den "fehlenden" Kontaktpersonen kann die E-Mail nachgesandt werden, indem diese Option aktiviert und die Option "in Hauptverwaltungen" deaktiviert wird.

Über die Optionen können auch noch weitere Funktionen von TelMarkt verwendet werden. So können z.B. nur Abteilungsleiter oder nur aktuelle Ansprechpartner eingeschlossen werden (sofern die entsprechenden Daten erfasst wurden).

Anmerkung:
Da dieses Verhalten von TelMarkt des öfteren nicht bedacht wird, wird ab der Version 2.02-3 die Standard-Einstellung alle Kontaktpersonen in Hauptverwaltungen und in Niederlassungen umfassen.